Rechtsrahmen für elektronische Patientenakten richtig gestalten

Der Marburger Bund unterstützt die Bemühungen der Politik, digitale Innovationen im Gesundheitswesen für alle Patienten verfügbar zu machen. Gerade bei der beschleunigten Einführung elektronischer Patientenakten der Krankenkassen muss jedoch besonders darauf geachtet werden, dass Daten der Patienten nicht in die Hände unbefugter Dritter geraten, warnt Deutschlands größter Ärzteverband in einem aktuellen Positionspapier, in dem er Stellung nimmt zur angekündigten Neuregelung des Rechtsrahmens für die Einführung elektronischer Patientenakten.

Weiterlesen …

Medizinstudenten entwickeln Lehrbuch

Drei Studenten aus Frankfurt haben 2011 gemeinsam ein Physiologie-Lehrbuch entwickelt. „Die Bücher, die es an der Uni gab waren oft nicht aktuell und es gab kein Buch mit der man die Physiologie komplett versteht, denn viele Bücher sind sehr wissenschaftlich ausgerichtet. Die Skripte, die wir haben, sind nicht schlecht, oft aber zu knapp, um wirklich das Thema zu verstehen. Deshalb haben wir uns daran gesetzt ein neues und modernes Lehrbuch zu schreiben“, berichtet Kevin de Silva, Mit-Autor des Buches  „Physiologie des Menschen“.

Weiterlesen …

Freude über den Wahlerfolg und dubiose Entwicklungen

Die Ärztinnen und Ärzte in Hessen haben ihr Ärzteparlament gewählt. Die Liste Marburger Bund ist mit großem Abstand die stärkste Liste geworden, was ein großer Erfolg ist. Bevor am 25. August 2018 in der konstituierenden Sitzung das Präsidium gewählt wird, nimmt der Ausgang der Wahl eine erstaunliche Entwicklung.

Weiterlesen …

Betriebsratswahlen 2018: Gute Ergebnisse für Ärzte in Hessen

Die bundesweiten Betriebsratswahlen sind am 31. Mai 2018 zu Ende gegangen. In Hessen haben einige Häuser gute Ergebnisse erzielt und zahlreiche Ärztinnen und  Ärzte des Marburger Bundes sind in den Betriebsrat gewählt worden.

Weiterlesen …

Krankenhausfinanzierung: Nicht auf halbem Wege stehen bleiben

Der Marburger Bund begrüßt den Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des Pflegepersonals, mahnt aber Verbesserungen an. „Das Gesetz wird den Krankenhäusern mehr Planungssicherheit für die Neueinstellung von Pflegepersonal geben. Hier ist die Not derzeit zweifellos am größten. Wir erwarten daher, dass die Krankenhäuser den neu gewonnenen finanziellen Spielraum dann auch tatsächlich für eine bessere Personalausstattung nutzen“, sagte Armin Ehl, Hauptgeschäftsführer des Marburger Bundes.

Weiterlesen …