Fereschta Möhring

Ärztin in Weiterbildung, 2 Kinder

Ich arbeite derzeit in der Kardiologie in Bad Soden. In diesem Jahr werde ich die Facharztprüfung zur Internistin ablegen. Des Weiteren bin ich Notärztin und angehende Palliativmedizinerin.

Meine berufliche Laufbahn umfasst bereits verschiedene Stationen: Begonnen habe ich in der Inneren Medizin. Nach verschiedenen Umzügen und Stellenwechseln habe ich mich dann für Urologie entschieden und in diesem Fach einige Jahre gearbeitet. Danach habe ich mich doch noch einmal für einen Wechsel zurück zur Inneren Medizin entschieden und bin nun dort auch angekommen. Seit der Studienzeit bin ich Mitglied im Marburger Bund. Währenddessen war ich in der Fachschaft Medizin Aachen aktiv. Als Ärztin konnte ich mich als Sprecherin der Ärzte in Weiterbildung um die Belange meiner Kollegen kümmern. In dieser Funktion habe ich intensiven Kontakt zur Geschäftsstelle des Marburger Bundes Hessen gehabt, was mich motivierte, mich auch dort aktiv in die Verbandsarbeit einzubringen.

Als Beiratsmitglied möchte ich mich für bessere Arbeitsbedingungen der Ärzte, insbesondere der Ärzte in Weiterbildung einsetzen. Während meiner beruflichen Stationen in Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Hessen habe ich immer wieder die Erfahrung gemacht, dass die Arbeitsbedingungen, insbesondere was die Dienstbelastung angeht, teils erschreckend sind. Die Opt-Out-Regelung, die von vielen Arbeitgebern zu einem systematischen Unterlaufen der Arbeitsschutzgesetze missbraucht wird, gehört in dieser Form dringend auf den Prüfstand. Die Unterfinanzierung der Kliniken wird hier auf dem Rücken von Ärzten und Pflegepersonal ausgetragen.

Ein weiterer Punkt, der mir wichtig ist, ist die Weiterbildung: Zwischen den Weiterbildungsordnungen der Kammer und dem, was von den Häusern gewährleistet wird, klaffen teils himmelweite Unterschiede. Zum Teil leidet die interne Weiterbildung unter Fehlorganisation – aber es ist auch offensichtlich, dass die Kontrollinstanzen nur unzureichend funktionieren. In diesem Bereich möchte ich ebenfalls zu einer dringend erforderlichen Verbesserung beitragen.