Dr. med. Frank-Albrecht Huttel

Dr. Frank-Albrecht Huttel ist Facharzt für Innere und Psychotherapeutische Medizin. Am 04. September 2004 wurde er für die Legislaturperiode 2004-2008 zum Beisitzer der Bezirksärztekammer Wiesbaden wiedergewählt.

Seit der Medizinalassistentenzeit war der Marburger Bund für mich ein fester Bestandteil des ärztlichen Berufslebens, der erfolgreich Orientierung und Rückhalt unter den zuweilen beträchtlichen Belastungen der Klinikarbeit in der Weiterbildung bot. Die Mitgestaltungsmöglichkeiten für das ärztliche Berufsleben - ein Stück Selbstbestimmung, das es noch gibt - fand ich wichtig genug, um auch später im Verband aktiv zu bleiben, u.a. als Bezirksvorsitzender von Wiesbaden an Tarifverhandlungen mit dem Verband der Privatkrankenhäuser teilzunehmen und auf den Ärztetagen mitzuarbeiten.

Meine Auffassung, dass die wichtigsten Ziele und Merkmale ärztlicher Arbeit nicht in kleinlicher Zersplitterung der Ärzteschaft untergehen dürfen, ließen mich auch als Niedergelassener dem Marburger Bund treu bleiben: Denn diese Einstellung hat hier eine feste Heimat. Dabei geht es nicht zuletzt um die Wahrung der Freiberuflichkeit des Arztberufs auch im Krankenhaus, d.h. Grenzen der Weisungsgebundenheit der Ärztin / des Arztes. Der Zusammenhalt der Ärzteschaft über die Organisationsgrenzen von Krankenhaus und Praxis hinweg wird immer notwendiger, um die humane und heilende Wirksamkeit behalten und weiter entwickeln zu können.

Zurück