Betriebsratswahlen 2018: Gute Ergebnisse für Ärzte in Hessen

Die bundesweiten Betriebsratswahlen sind am 31. Mai 2018 zu Ende gegangen. In Hessen haben einige Häuser gute Ergebnisse erzielt und zahlreiche Ärztinnen und  Ärzte des Marburger Bundes sind in den Betriebsrat gewählt worden.

So schafften es sechs Ärzte in den Betriebsrat am Sana Klinikum Offenbach und haben somit zwei Sitze hinzugewonnen. Jeweils vier Ärztinnen und Ärzte sind im Betriebsrat des Bürgerhospital Frankfurt, den Dr. Horst Schmidt Kliniken in Wiesbaden und dem Klinikum Hanau vertreten.

Drei Ärzte vertreten die Interessen im Betriebsrat des Carolinum zahnärztliches Universitätsinstitut Frankfurt, der Deutschen Klinik f. Diagnostik Helios in Wiesbaden, dem Klinikum Frankfurt Höchst, dem Klinikum Fulda und dem Krankenhaus Nordwest.

Je zwei Ärzte schafften den Sprung in den Betriebsrat an den Asklepios Kliniken Langen-Seligenstadt, der BDH-Klinik Braunfels, der Fachklinik für Neurologie, Gesundheit Nordhessen Holding AG, an der Klinikum Kassel GmbH, der Hochtaunus-Kliniken gGmbH Bad Homburg, der Kerckhoff-Klinik GmbH, Bad Nauheim, der Krankenhaus St. Vincenz GmbH Limburg, der Kreisklinik Groß-Gerau GmbH und der Orthopädie Bad Hersfeld GmbH.

Jeweils ein Arzt hat es ins Mitbestimmungsgremium an der Asklepios Klinik Lich, dem Capio Mathilden-Hospital, Büdingen, dem Gesundheitszentrum Odenwaldkreis GmbH, dem Kreiskrankenhaus GPR Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim gGmbH, der Hardtwaldklinik II Bad Zwesten, der Hochtaunus-Kliniken gGmbH, Krankenhaus Usingen, der HSK, Wilhelm Fresenius Klinik, der Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH Krankenhaus Bad Soden, der Klinikum Werra-Meißner Eschwege GmbH, Kreiskrankenhaus Eschwege, dem Klinikzentrum Lindenallee , Bad Schwalbach, der Kreiskrankenhaus des Vogelsbergkreises in Alsfeld GmbH, der Kreiskrankenhaus Frankenberg gGmbH, der Lahn-Dill-Kliniken GmbH, Dill-Kliniken Dillenburg, der Lahn-Dill-Kliniken GmbH, Klinikum Wetzlar, der Main-Kinzig-Kliniken gGmbH, Krankenhaus Schlüchtern, am MEDIAN Hohenfeld-Kliniken, Bad Camberg, am MEDIAN Neurologisches Reha-Zentrum  Wiesbaden,  der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim GmbH, Frankfurt, der Schön Klinik Lorsch, dem St. Marienkrankenhaus, Lampertheim, der Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH Standort Gießen und der Vitos Herborn GmbH, Klinik Rehbergpark geschafft.

Der Marburger Bund Hessen dankt seinen Mitgliedern für ihr Engagement und gratuliert ihnen zur Wahl.

Info: Bei Fragen zur Betriebsratsarbeit können sich Mitglieder an unseren Verbandsjuristen Nico Bettelmann wenden. E-Mail: bettelmann@mbhessen.de

Zurück