MB erreicht einen wichtigen Schritt zur Einführung einer ZWB klinische Akut- und Notfallmedizin

Auf der Delegiertenversammlung der Landesärztekammer am 25.11. haben die Delegierten sich mit dem Antrag auf Einführung einer neuen Zusatzweiterbildung klinische Notfallmedizin beschäftigt. Bereits zu Beginn der Diskussion lag ein Antrag auf Verschiebung der grundsätzlich Entscheidung auf die Delegiertenversammlung im März 2018 vor.

Es bestanden große Bedenken gegen die Einführung, so dass eine lange und kontroverse Diskussion stattfand. Die Liste des MB hat sich in mehren detaillierten Redebeiträgen deutlich für die Notwendigkeit der Einführung der ZWB ausgesprochen und die Delegierten dazu aufgefordert, sich Ihrer Verantwortung auch im Sinne der Versorgungsqualität für Patientinnen und Patienten bewusst zu sein.  Mit Unterstützung einer ganzen Reihe von Delegierten anderer Listen wurde schließlich der Vertagungsantrag abgelehnt und in Folge der Antrag auf Einführung der ZWB angenommen.

Jetzt ist der Weiterbildungsausschuss beauftrag das Curriculum im Detail auszuarbeiten, damit hoffentlich im nächsten Jahr in Hessen wie bisher auch schon in Berlin, die ZWB klinische Akut- und Notfallmedizin erworben werden kann.

Zurück