St. Marienkrankenhaus in Frankfurt

Neues aus Caritas und Diakonie - Ungünstige Regelungen beachten

Nach einem sehr langen Weg richten sich die Arbeitsbedingungen und Entgelte der Ärztinnen und Ärzte seit dem 01.04.11 an allen hessischen katholischen Krankenhäusern nach den Regelungen des TV-Ärzte/VKA (Anlage 30 AVR Caritas). Dabei konnten Kliniken von einer sog. “Überforderungsklausel” Gebrauch machen und das Entgelt im ärztlichen Dienst um 1,5 Prozent kürzen. In Hessen haben hiervon die Kliniken der Katharina-Kasper gGmbH St. Marienkrankenhaus und St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt/M. Gebrauch gemacht. Die Gehaltskürzung gilt voraussichtlich bis 1.04.2014.

Weiterlesen …

Zurück